Matthias Neumann

1960 geboren in Frankfurt am Main

1979 – 1991 Ausbildung zum Musiker
(Violine und Viola in Essen und Berlin mit Diplomen 1987 und 1991)

seit 1991 Bratschist im Sinfonieorchester Wuppertal

seit 1991 Kurse in Fotografie und Gestaltung , u.a. bei Rainer Storck und Martin Blume

seit 1999 regelmäßige Ausstellungstätigkeit

2004/2005 Gaststudium „Künstlerische Fotografie“ an der FH Bielefeld

seit 2008 Reduktion der Tätigkeit im Sinfonieorchester auf 50%, Erweiterung der fotografischen Tätigkeit

2009 Realisierung der Bild-Klang-Collage „Schleier“

2009 – 2012 Masterstudium Gestaltung (Fotografie) an der FH Bielefeld

2013 Das Bild Sprengung erhält einen dauerhaften Platz im Rathaus Wuppertal-Elberfeld

2016 Das Bild Sprengung geht in den Besitz des Kunst-und Museumsverein des Von der Heydt-Museums über

Preise

2010 1. Preisträger beim internationalen Wettbewerb „Glanzlichter 2010“

2011 Finalist beim Wettbewerb „Memorial Maria Louisa“

2013 Annahme beim OPUS – Fotografiepreis 2013

2015 Annahme mit der Serie „Urbanics“ beim OPUS-Fotografiepreis 2015

Publikationen

2013 Katalog OPUS-Fotografiepreis 2013

2015 Matthias Neumann Ungeteilte Aufmerksamkeit ISBN:978-3-942043-59-5

2015 Kunst-Initiative Radevormwald BildLicht Interventionen

2015 Katalog OPUS-Fotografiepreis 2015

2015 Die beste Zeit  Magazin für Lebensart

2015 Nach der Fotografie Kunst in der Sparkasse Wuppertal (Ausstellungskatalog)

2019 Katalog AchtZehn NeunZehn Kunstausstellung Wuppertal 2019, Kunsthalle Barmen

2019 Katalog Kunst in Wuppertal: Welch ein Reichtum! 50Jahre Kunst in der Sparkasse