Matthias Neumann

1960 geboren in Frankfurt am Main

1979 – 1991 Ausbildung zum Musiker
(Violine und Viola in Essen und Berlin mit Diplomen 1987 und 1991)

seit 1991 Bratschist im Sinfonieorchester Wuppertal

seit 1991 Kurse in Fotografie und Gestaltung , u.a. bei Rainer Storck und Martin Blume

seit 1999 regelmäßige Ausstellungstätigkeit

2004/2005 Gaststudium „Künstlerische Fotografie“ an der FH Bielefeld

seit 2008 Reduktion der Tätigkeit im Sinfonieorchester auf 50%, Erweiterung der fotografischen Tätigkeit

2009 Realisierung der Bild-Klang-Collage „Schleier“

2009 – 2012 Masterstudium Gestaltung (Fotografie) an der FH Bielefeld

2013 Das Bild Sprengung erhält einen dauerhaften Platz im Rathaus Wuppertal-Elberfeld

2016 Das Bild Sprengung geht in den Besitz des Kunst-und Museumsverein des Von der Heydt-Museums über

Preise

2010 1. Preisträger beim internationalen Wettbewerb „Glanzlichter 2010“

2011 Finalist beim Wettbewerb „Memorial Maria Louisa“

2013 Annahme beim OPUS – Fotografiepreis 2013

2015 Annahme mit der Serie „Urbanics“ beim OPUS-Fotografiepreis 2015

Publikationen

2013 Katalog OPUS-Fotografiepreis 2013

2015 Matthias Neumann Ungeteilte Aufmerksamkeit ISBN:978-3-942043-59-5

2015 Kunst-Initiative Radevormwald BildLicht Interventionen

2015 Katalog OPUS-Fotografiepreis 2015

2015 Die beste Zeit  Magazin für Lebensart

2015 Nach der Fotografie Kunst in der Sparkasse Wuppertal (Ausstellungskatalog)